1816/20 Ein Kinder-Garten für den Kindergarten

Sachverhalt

Im Rahmen der frühkindlichen Bildung im Kindergarten bietet es sich an, für die Kinder ab 4 Jahren ein Projekt zu schaffen, an dem sie aktiv mitarbeiten, etwas lernen und schließlich auch die Ergebnisse verarbeiten können.

Hierzu kann auf dem Freigelände der jeweiligen Kindergärten einen kleiner Garten geschaffen werden, in dem Obst, Gemüse und Kräuter angebaut werden. Die Kinder können unter Anleitung der Erzieher einfache Sorten anbauen und den Garten bewirtschaften. Sie lernen verschiedene Obst-, Gemüse- und Kräutersorten kennen und erfahren, wie diese erzeugt werden. Nach einer erfolgreichen Ernte können die Kinder stolz ihre Ergebnisse präsentieren und einen Beitrag zum Mittagessen beispielsweise in Form von selbstgemachten Salaten aus eigenem Anbau leisten. Ein erhöhter Kostenaufwand ist nicht erkennbar. Kindergärten verfügen in der Regel über eine Grünanlage. Hiervon kann ein angemessener Bereich in ein Gartenbeet umgewandelt werden. Samen zur Bepflanzung befinden sich im Cent-Bereich. Im Zweifel können auch die Kinder Samen, für das Obst, Gemüse oder Kraut mitbringen, welches sie anbauen wollen. Eine Weiterbildung der Erzieher ist ebenso nicht erforderlich, wobei davon ausgegangen werden kann, dass in jeder Einrichtung Erzieher mit entsprechender Gartenerfahrung vorhanden sind.

Beschlussvorschlag

  1. Der Oberbürgermeister wird beauftragt, darauf hinzuwirken, dass in den städtischen Kindertageseinrichtungen der Stadt Erfurt ab 2021 auf dem Freigelände ein Garten mit einem Obst-, Kräuter- und Gemüsebeet errichtet wird, welcher durch die Erzieher zusammen mit den
    Kindern ab 4 Jahren bewirtschaftet wird.
  2. Der Oberbürgermeister wird beauftragt, mit privaten Trägern Erfurter Kindertageseinrichtungen Gespräche über die Errichtung eines Gartens entsprechend des Beschlusspunktes 01 zu führen.
  3. Sofern für die jeweiligen Projekte Kosten anfallen sollten, sind die Mittel im Haushalt 2021 bereitzustellen und ggf. die Möglichkeit von Anträgen für Fördermittel zu prüfen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.